Erziehungspsychologie

Vorschulkinder und Perzeption

Print

Nach wie vor fehlt die Ausdauer für die Erfüllung verwickelterer Herausforderungen, wie z. B. die Gegenüberstellung von mehr als zwei Dingen.

Read more: Vorschulkinder und Perzeption

Körperbeherrschung - Verhaltensschemata

Print

Hat ein Kind in der Zeitdauer keine Opportunität zu ehernen Kontakten, sind Dauer schäden in erhoben wahrscheinlich. In der kritischen Zeit von 6-8 Monaten bis zu anderthalb Jahren reagiert das Kind hierbei auch präzis auf die Mutter,

Read more: Körperbeherrschung - Verhaltensschemata

Bedeutenswertes für die Schulbefähigung

Print

Der Schuleintritt ist für Kinder im Regelfall ein wesentlicher erlebensmässiger Wendepunkt. Die Lehranstalt ihrerseits hat eine bedeutende

Read more: Bedeutenswertes für die Schulbefähigung

Physische Dynamik und Intelligenz

Print

Wenn auch nicht von einer mit der geschwinden somatischen Entwicklung einhergehenden ebenfalls rapiden intellektuellen Evolution gesprochen werden kann, dergestalt bestätigen sich dagegen darüber hinaus keinerlei Hinweise für eine Intelligenzdegression bei den gegenwärtigen Heranwachsenden — au contraire,

Read more: Physische Dynamik und Intelligenz

Wandlungsphasen der Erwachsenen

Print

Die Anfrage nach den besonderen Eigenschaften des Erwachsenenlebensalters im Vergleich z. B. zum Jugendalter und zum Alter bei weitem nicht bequem zu beantworten ist.

Ausgewählte Sichtweisen stellen teils diverse Feststellungen und fallweise gar Widersprüche. Festzuhalten ist: Es gibt keine altersmäßige Festsetzung des geheißenen Erwachsenenlebensabschnitts, zumeist ist der Zeitraum von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren angesprochen.

Read more: Wandlungsphasen der Erwachsenen

Mögliche Fehlerziehung von Schulkindern

Print

Eine Vielzahl von Schwierigkeiten der gefühlsmäßigen und zwischenmenschlichen Entfaltung von Schulkindern,

Read more: Mögliche Fehlerziehung von Schulkindern

Intelligenzfortentwicklung und Sprache

Print

Die Fortentwicklung der Intelligenz ist verschachtelt. Sie hat ihre Ausgangsebene in den senso-motorischen Erlebnissen des zweiten Altersjahres: Das Kind lernt vermittels Hantieren, Erkundung und Erfahrung die Dinge in ihrer Reaktionsweise und Verwendbarkeit kennen.

Read more: Intelligenzfortentwicklung und Sprache

Powered by Skillzone

You are here: Home Liebe Liebe Rat und Tipps Erziehungspsychologie