Erziehungspsychologie

Intelligenzfortentwicklung und Sprache

Print Email

Die Fortentwicklung der Intelligenz ist verschachtelt. Sie hat ihre Ausgangsebene in den senso-motorischen Erlebnissen des zweiten Altersjahres: Das Kind lernt vermittels Hantieren, Erkundung und Erfahrung die Dinge in ihrer Reaktionsweise und Verwendbarkeit kennen.

Read more: Intelligenzfortentwicklung und Sprache

Vorpubertät-Schwierigkeiten

Print Email

Der Adoleszent entwickelt zunehmend Eigenleben, wobei die Gruppierung von Belang ist, ebendiese vermag seinen Wunsch nach Selbstbestätigung sowie persönlicher Anerkennung an erster Stelle am günstigsten zu befriedigen. Ebenfalls vermag

Read more: Vorpubertät-Schwierigkeiten

Persönliche Bereitschaft von Kindern - Schule und Lernen

Print Email

In verschiedenartigen Ländern gilt als schulfähig ausschließlich, welche Person in einer leistungsausgerichteten Personengruppierung

Read more: Persönliche Bereitschaft von Kindern - Schule und Lernen

Erfahrungsschatz bei Vorschulkindern

Print Email

Die Weltauffassung des Vorschulkindes differiert essentiell von dem Weltbewusstsein des Erwachsenen. Das Kind hat einen minimalen

Read more: Erfahrungsschatz bei Vorschulkindern

Hauptaugenmerk-Sprachliche Kenntnisse

Print Email

Bislang fehlt die Zähigkeit für die Erfüllung verwickelterer Anliegen, wie beispielsweise die Gegenüberstellung von mehr denn zwei Dingen.

Read more: Hauptaugenmerk-Sprachliche Kenntnisse

Entwicklung der Sprache

Print Email

Die Rezeption ist zu Beginn umfassend und orientiert sich erst einmal lediglich an die Intensität, keineswegs an die Beschaffenheit der

Read more: Entwicklung der Sprache

Verhaltenswidrigkeiten in der Vorpubertät

Print Email

Die mentale Erscheinungsgestalt der Adoleszenz und Vorpubertät mit ihren Verhaltenswidrigkeiten und zwischenmenschlichen Konflikten scheinen im deutlichen zeitgepaart,

Read more: Verhaltenswidrigkeiten in der Vorpubertät

Powered by Skillzone

You are here: Home Liebe Liebe Rat und Tipps Erziehungspsychologie