Erziehungspsychologie

Affektive Fortentwicklung und Motivation

Print Email

Der Schuleintritt ist für Kinder meistens ein wesentlicher erlebnismässiger Einschnitt. Die Lehranstalt ihrerseits hat eine bedeutsame Auswirkung auf die weitere Persönlichkeits realisierung des Kindes: Spass am Lernen, Leistungsmotivation und Selbstsicherheit hängen grundlegend davon ab, ob die ersten Schuljahre größtenteils positive Erfahrungen bewirkt haben.

Von besonderer Wichtigkeit für die Schuleignung ist der seelische Entwicklungsstatus des Kindes.

Read more: Affektive Fortentwicklung und Motivation

Pubertätsphase II

Print Email

Die Beziehung zu den Gleichaltrigen, zur so geheißenen 'peer-group', hat in der Pubertät eine exzeptionell besondere Bedeutsamkeit.

Read more: Pubertätsphase II

Lernbereitschaft im Unterricht

Print Email

In der Differentiation der Anleitung sehen moderne Erzieher eine Gelegenheit, jegliche Schüler ihren Veranlagungen entsprechend zu fördern.

Adäquates Verstärken vermöge des Lehrers ist ein übriger essentieller Aspekt

Read more: Lernbereitschaft im Unterricht

Wandlungsphasen der Erwachsenen

Print Email

Die Anfrage nach den besonderen Eigenschaften des Erwachsenenlebensalters im Vergleich z. B. zum Jugendalter und zum Alter bei weitem nicht bequem zu beantworten ist.

Ausgewählte Sichtweisen stellen teils diverse Feststellungen und fallweise gar Widersprüche. Festzuhalten ist: Es gibt keine altersmäßige Festsetzung des geheißenen Erwachsenenlebensabschnitts, zumeist ist der Zeitraum von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren angesprochen.

Read more: Wandlungsphasen der Erwachsenen

Erfahrungsschatz bei Vorschulkindern

Print Email

Die Weltauffassung des Vorschulkindes differiert essentiell von dem Weltbewusstsein des Erwachsenen. Das Kind hat einen minimalen

Read more: Erfahrungsschatz bei Vorschulkindern

Entwicklung der Sprache

Print Email

Die Rezeption ist zu Beginn umfassend und orientiert sich erst einmal lediglich an die Intensität, keineswegs an die Beschaffenheit der

Read more: Entwicklung der Sprache

Kontaktwärme zu den Eltern

Print Email

Beweglichkeit: Das Kind 'erlernt' sitzen und stehen und erweitert an erster Stelle kriechend seinen Tätigkeitsbereich.

Kognitive Reifung: Die Dingsichtweise tritt auf, überdies: der sensomotorische Verstand (Gerätschaftsdenken) realisier sich.

Read more: Kontaktwärme zu den Eltern

Powered by Skillzone

You are here: Home Liebe Liebe Rat und Tipps Erziehungspsychologie