Erziehungspsychologie

Motorische Fortentwicklung von Schulkindern

Print

Vorerst die psychomotorische Leistungssteigerung im Schulalter erlauben das Schreiben. Grundvoraussetzungen dazu sind eine

Read more: Motorische Fortentwicklung von Schulkindern

Erwachsene-Individuum

Print

Die Prüfung des Erwachsenenalters als ein Lebensalter, in dem sich das Individuum mit bestimmten Befindlichkeitsthemen

Read more: Erwachsene-Individuum

Wahrnehmung und Fortentwicklung

Print

Die Abgrenzung der Perzeption ist eine entscheidende Bedingung für die Fortentwicklung der übrigen erkenntnismäßigen Leistungen.

Read more: Wahrnehmung und Fortentwicklung

Scharfsinnigkeit und Sachvorstellung von Kleinkindern

Print

Die Entwicklung der Intelligenz ist verwickelt. Sie hat ihre Grundlage in den senso-motorischen Erfahrungen des 2. Lebensjahres: Das Kind lernt mithilfe Handhabung, Untersuchung und Erlebnis die Sachen in ihrer Auswirkungsweise und Anwendbarkeit kennen.

Read more: Scharfsinnigkeit und Sachvorstellung von Kleinkindern

Erstes Jahr-Beziehung zu den Eltern

Print

Motorik: Das Kind 'lernt' sitzen und stehen und ergänzt zunächst kriechend seinen Tätigkeitsbereich.

Kognitive Evolution: Die Dingsichtweise entsteht, zudem: das sensomotorische Denkvermögen (Gerätschaftsdenken) gestalte sich.

Read more: Erstes Jahr-Beziehung zu den Eltern

Leistungshaltung- und Entfaltung von Schulkindern

Print

In erster Linie die psychomotorische Leistungsentfaltung im Schulalter gewähren das Schreiben. Grundlagen dafür sind eine

Read more: Leistungshaltung- und Entfaltung von Schulkindern

Prozess-Integration von Kleinkindern-Erziehungsstil

Print

Mit fünf Jahren mögen Kinder ihre Wirksamkeit meist relativ vorurteilsfrei evaluieren, wenn auch die Leistungsbereitschaft je nach Entwicklungsstand besonders verschieden ist. Leistungsbereitschaft ist bedingt von der Lebenskraft des Kindes und vom pädagogischen Stil der Eltern.

Read more: Prozess-Integration von Kleinkindern-Erziehungsstil

Powered by Skillzone

You are here: Home Liebe Liebe Rat und Tipps Erziehungspsychologie