Erziehungspsychologie

Soziale Umgebung - Entwicklung von Kindern

Print Email

Die Bestimmungsfaktoren der Entwicklung sind Vererbung, Soziale Umgebung und Selbststeuerung.

Angeboren sind strukturell-genuine wie noch einzeln-genetische Besonderheiten, außerdem bestimmte Instinkte und Erbaggregationen. Aufgrund der Reifung gedeihen die Erbanlagen im biodynamischen Bereich und bilden die Grundannahme und Voraussetzung für die Entwicklung neuer Verhaltensformen, zum Beispiel Gehen, Sprechen, Denken.

Read more: Soziale Umgebung - Entwicklung von Kindern

Spiel und Agieren - Anpassung und Auseinandersetzung

Print Email

Spiel und spielerisches Agieren ist markantes Handeln des Kleinkindes. Es lernt als Folge, sich in seiner Umwelt zu verständigen, mit Materialien und Objekten umzugehen, eigene Inspirationen werkerwirkend zu bewerkstelligen und subjektiv Erlebtes umzuwandeln.

Zum Start ist das Spiel rundweg zweckfrei, mit der Zeit werden aber immerzu konzentrierter bestimmte Ziele anvisiert.

Read more: Spiel und Agieren - Anpassung und Auseinandersetzung

Gehirnfortentwicklung und Verhaltensweisen

Print Email

Hat ein Kind in dieser Spanne keine Gegebenheit zu robusten Kontakten, sind Dauer schäden in erhöht wahrscheinlich. In der elementaren Zeit von 6-8 Monaten bis zu 1 1/2 Jahren reagiert das Kind hierbei auch eindeutig auf die Mutter, es kann sie von anderen Personen unterscheiden und sortiert Gesichter als individuelle Erscheinungen.

Read more: Gehirnfortentwicklung und Verhaltensweisen

Signifikanzen im ersten Lebensjahr

Print Email

Das erste Lebensjahr ist von besonderser Signifikanz für die Fortentwicklung des Menschen. Entwicklung beginnt aber nicht erst nach

Read more: Signifikanzen im ersten Lebensjahr

Ausrichtungshilfen des Menschen

Print Email

Die Entwicklungspsychologie ist eines der konstitutiven Wissenschaftsumkreise der Seelenkunde. Sie beschäftigt sich mit den gesetzmäßigen Revisionen der Verhaltens- und Erlebensweisen und der Performanzen im Verlaufe des menschlichen Lebens. Verwirklichung wird hierbei als komplexer, progredienter Verlauf von Interaktionen und Einflussfaktoren verstanden.

Read more: Ausrichtungshilfen des Menschen

Powered by Skillzone

You are here: Home Liebe Liebe Rat und Tipps Erziehungspsychologie