Erziehungspsychologie

Entwicklungspsychologie und veranlagte Eigenschaften

Print Email

Die Entwicklungspsychologie ist eines der wichtigen Forschungsumkreise der Seelenkunde.

Read more: Entwicklungspsychologie und veranlagte Eigenschaften

Sprachliche Weiterentwicklung zum Schuleintritt

Print Email

Unter dem Strich sind sämtliche Reifungsfortschritte während des Vorschulalters bedeutend für das Erlernen in der Bildungsstätte. Einige besondere Eignungen haben aber für das Lernen der Kulturtechniken eine zuvorderste Relevanz:

Read more: Sprachliche Weiterentwicklung zum Schuleintritt

Eigenständigkeit-Ablösung von der Familie

Print Email

Der Adoleszent entwickelt steigernd Eigenleben, wobei die Gruppierung relevant ist, diese vermag seinen Bedarf nach Selbstbestätigung wie auch persönlicher Beachtung zunächst am ehesten zu stillen. Auch vermag das Gemeinschaftserlebnis in der Gruppe die Lücke zu füllen,

Read more: Eigenständigkeit-Ablösung von der Familie

Spiel und Agieren - Anpassung und Auseinandersetzung

Print Email

Spiel und spielerisches Agieren ist markantes Handeln des Kleinkindes. Es lernt als Folge, sich in seiner Umwelt zu verständigen, mit Materialien und Objekten umzugehen, eigene Inspirationen werkerwirkend zu bewerkstelligen und subjektiv Erlebtes umzuwandeln.

Zum Start ist das Spiel rundweg zweckfrei, mit der Zeit werden aber immerzu konzentrierter bestimmte Ziele anvisiert.

Read more: Spiel und Agieren - Anpassung und Auseinandersetzung

Genderrolle und emotionale Reaktionen eines Schulkindes

Print Email

Zugang zu den emotionalen Reaktionen des Schulkindes ermöglichen Fragegespräche (das Schulkind ist sprachlich schließlich reichlich

Read more: Genderrolle und emotionale Reaktionen eines Schulkindes

Gefühle und Weltanschauung - Vorschulkind

Print Email

Die Weltauffassung des Vorschulkindes differiert wesentlich von dem Weltverständnis des Erwachsenen. Das Kind hat einen geringen

Read more: Gefühle und Weltanschauung - Vorschulkind

Soziale Umgebung - Entwicklung von Kindern

Print Email

Die Bestimmungsfaktoren der Entwicklung sind Vererbung, Soziale Umgebung und Selbststeuerung.

Angeboren sind strukturell-genuine wie noch einzeln-genetische Besonderheiten, außerdem bestimmte Instinkte und Erbaggregationen. Aufgrund der Reifung gedeihen die Erbanlagen im biodynamischen Bereich und bilden die Grundannahme und Voraussetzung für die Entwicklung neuer Verhaltensformen, zum Beispiel Gehen, Sprechen, Denken.

Read more: Soziale Umgebung - Entwicklung von Kindern

Powered by Skillzone

You are here: Home Liebe Liebe Rat und Tipps Erziehungspsychologie