Erziehungspsychologie

Selbstdisziplin-Schuleintritt

Print Email

In verschiedenen Ländern gilt als schulfähig ausschließlich, wer in einer leistungsausgerichteten Personengruppierung

Read more: Selbstdisziplin-Schuleintritt

Schulmeriten-Elementare Auswirkungen

Print Email

Der Wandel von der meist heteronomen zur stärker selbstbestimmten Motivation vollzieht sich im wesentlichen bei dem Wandel des

Read more: Schulmeriten-Elementare Auswirkungen

Vorpubertät-Schwierigkeiten

Print Email

Der Adoleszent entwickelt zunehmend Eigenleben, wobei die Gruppierung von Belang ist, ebendiese vermag seinen Wunsch nach Selbstbestätigung sowie persönlicher Anerkennung an erster Stelle am günstigsten zu befriedigen. Ebenfalls vermag

Read more: Vorpubertät-Schwierigkeiten

Erziehungsfasson und Leistungsmotivierung

Print Email

Motivationen entstehen im Spannungsfeld von Bedürfnissen. Sie lenken humanes Verhalten auf einen erstrebten Soll-Zustand hin. Es gibt autonome und heteronome Motivation. Heteronom, fremdgesteuert sind die vorwiegenden Lernmotivationen im Bezug mit der Sozialisierung des Vorschulkindes und des jüngeren Schulkindes.

Read more: Erziehungsfasson und Leistungsmotivierung

Selbstprofilierung

Print Email

So verständlich die physischen Wandlungen in der Pubertät sind (hormonal gesteuerte Ausformung der maskulinen und femininen Figur

Read more: Selbstprofilierung

Sozialisationsverlauf im 2.-6. Lebensjahr

Print Email

Mit fünf Jahren mögen Kinder ihre Leistungsfähigkeit grundsätzlich relativ wirklichkeitsnah werten, wenn auch die

Read more: Sozialisationsverlauf im 2.-6. Lebensjahr

Das andere Geschlecht wird Interessant-Pubertät II

Print Email

Das Gros der Jugendgruppierungen ist gemischt und eröffnen benachbart der Funktionalität der Emanzipations assistenz Anknüpfungsräume mit

Read more: Das andere Geschlecht wird Interessant-Pubertät II

Powered by Skillzone

You are here: Home Liebe Liebe Rat und Tipps Erziehungspsychologie