Finanzen organisieren

Politische Instabilität und das Transferrisiko

Print Email

Länderfährnis und Transferrisiko

Vom Länderrisiko spricht man, sobald ein fremdländischer Debitor trotz eigener Solvenz auf

Read more: Politische Instabilität und das Transferrisiko

Geldmitteldisposition in Aktien

Print Email

In der Bundesrepublik gibt es die Nennwertaktie und die Stückaktie. Eine deutsche AG darf beileibe nicht beide Aktien formen,

Read more: Geldmitteldisposition in Aktien

Fester Zinsfuß - Aktienfonds

Print Email

Anleihen mit einem Zinsaufschlag, die sich an einem Aktienfond ausrichtet, sind Wertpapiere mit einer festen Ablaufzeit, deren Zinsaufschlag und

Read more: Fester Zinsfuß - Aktienfonds

Werte - Schuldverschreibungs-Sonderformen

Print Email

Anleihen mit einer Verzinsung, die sich an einem Aktienfond orientiert, sind Papiere mit einer festen Laufzeit, deren Zinsaufschlag und dadurch

Read more: Werte - Schuldverschreibungs-Sonderformen

Wagnis-Beleihung des Wertpapierdepots

Print Email

Mangelnder Geldfluß trotz Market Making ausgeübt wird - Bei eine große Anzahl Anteilscheinen stellen Market Maker (Herausgeber oder ein Dritter)

Read more: Wagnis-Beleihung des Wertpapierdepots

Kursverfall-Depotbestand und Kapitalerwerbe

Print Email

Evaluieren Sie bei der Geschäftsentscheidung Ihre monetären Verhältnisse darauf, in wie weit Sie zur Zahlung der Aufschläge und bei Bedarf

Read more: Kursverfall-Depotbestand und Kapitalerwerbe

Portefeuille-Besonderheiten von Zertifikaten

Print Email

Besonderheiten stellen sich dann, sofern die dem Portefeuille zuteilwerdenden Gutschriften durch sonstige Vereinbarungen abgewandelt wurden. In diesem Zusammenhang mögen sich sowohl Forderungsausfällel im Portfolio genauso Leistungsstörungen im Zusammenhang des außerplanmäßigen Geschäfts für den Obligationsgeldgeber nachteilig auswirken.

Read more: Portefeuille-Besonderheiten von Zertifikaten

Powered by Skillzone

You are here: Home Persönliches Wachstum Wachstum News Finanzen organisieren